Auf wunsch erhalten sie alle planungsleistungen aus einer hand

Generalplanung
  • Gesamtvverantwortung
  • Koordination
  • Projektsteuerung
  • Budgetkontrolle
Leistungsbilder
  • Objektplanung Gebäude
  • Objektplanung Freianlagen
  • Tragwerksplanung
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Gutachter- und Beratungsleistungen
Objektplanung
  • Grundlagenermittlung
  • Vorplanung
  • Entwurfsplanung
  • Vorbereitung der Vergabe
  • Objektüberwachung
  • Objektbetreuung und Dokumentation

Bauten für das Gesundheitswesen

Das Planungsbüro GKK & PARTNER kann auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Bauten für das Gesundheitswesens zurückgreifen:

  • Sana-Kliniken in Sommerfeld 1.-3. Bauabschnitt
  • Sanierung der historischen Krankenhausanlage
  • Neubau einer Akutklinik
  • Umbau eines ehemaligen Schwesternwohnheims
  • Neubau eines Krankenhauses in Berlin Tiergarten
  • Erweiterung der OP-Abteilung am Klinikum Saarbrücken in Zusammenarbeit mit Prof. Labryga (Institut für Krankenhausbau)
  • Neubau der Hellmuth-Ulrici-Kliniken (REHA-Klinik) in Sommerfeld
  • Sanierung Reha-Klinik DRV-Kliniken in Todtmoss
  • Sanierung Reha-Klinik DRV-Kliniken in Bad Schmiedeberg

Barrierefreies bauen

Durch die Planung und Realisierung von zahlreichen Bauten für Menschen mit Behinderungen sind uns die spezifischen Anforderungen für das Barrierefreie Bauen sehr gut vertraut (Taubstummenwohnheim in Berlin Heiligensee, Behinderteneinrichtungen in Kreuzberg Süd, Kinderherberge und Wohnungen der Spastikerhilfe in Berlin Lichterfelde, Zentrum für berufliches REHA-Assessment in Potsdam Babelsberg).

Betreutes wohnen

Das „Betreute Wohnen“ für Menschen mit Einschränkungen ist ein weitere Schwerpunkt unseres Planungsbüros (Neubau von Seniorenwohnheimen für das Paritätische Seniorenwohnen, Betreutes Wohnen für junge Erwachsene mit Behinderungen)

Rehabilitationseinrichtungen

GKK & PARTNER ARCHITEKTEN waren mit der Planung und Realisierung von zahlreichen Rehabilitationseinrichtungen betraut. Unter Anderem wurden durch unser Büro mehrere Berufsbildungswerke für die berufliche Rehabilitation geplant und realisiert.

Bauten für das Bildungswesen

Durch das Büro GKK & Partner wurden Kindertagesstätten, Grundschulen, Gesamtschulen, Berufsbildungswerke mit theoretischer und praktischer Ausbildung geplant und realisiert. Die spezifischen Anforderungen der Bauten für das Bildungswesen sind uns vertraut:

  • Ganztagesbetreuung mit Speisenversorgung
  • Spezifische Anforderungen an Unterrichtsräume (Raumakustik, Belichtung, Belüftung…)
  • Erstellen und Einreichen von HU-Bau-Unterlagen
  • Erstellen von Energiekonzepten, die speziell auf Schulgebäude zugeschnitten sind.
  • Planung von Sport- und Freizeitbereichen
  • Erfahrung mit öffentlichen Vorschriften (Schulbaurichtlinien, Bauordnung der Bundesländer)

Sanierung | Umnutzung | Erweiterung

Umfangreiche Erfahrungen in der Gebäudesanierung auch in Verbindung mit denkmalgeschützten Gebäuden sind vorhanden (z.B. Sanierung der Hellmuth-Ulrici-Klinik in Sommerfeld, Umbauund Erweiterung der Siemenshöfe in Berlin Kreuzberg, Rotkreuz-Institut-Berufsbildungswerk, Annedore-Leber-Berufsbildungswerk).

Öffentlich geförderte Bauvorhaben

Durch die Planung und Realisierung von zahlreichen öffentlich geförderten Bauten sind uns die Förderrichtlinien im gesamten Bereich des öffentlichen Bauens vertraut (siehe Referenzliste). Insbesondere durch die Planung von beruflichen Ausbildungsstätten für behinderte Menschen konnten wir den Bauherrn von Beginn der Projektentwicklung auch bei der Projektförderung unterstützen. In den ersten Phasen wurden durch das Büro GKK & Partner auch die Raumprogramme erstellt und mit den zuständigen Förderbehörden abgestimmt. Bei zahlreichen Projekten, wie zum Beispiel bei den Hellmuth-Ulrici-Kliniken in Sommerfeld, wurde die Haushaltsunterlage Bau durch unser Büro in kurzer Bearbeitungszeit erstellt und die Abstimmung mit der Behörde durchgeführt.

Energiekonzepte | Integrierte Planung

Im Rahmen einer integrierten Planung Architekt / Haustechnik entwickeln wir Vorschläge für eine energetische Optimierung des Gebäudes bereits in der Entwurfsphase. Durch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, die sämtliche Faktoren mit einbezieht, wird überprüft, ob der Nutzen der vorgeschlagenen Maßnahmen (Energieeinsparung) in einem akzeptablen Verhältnis zu den Investitions- und Folgekosten steht. Die aktuellen Fördermöglichkeiten werden mit einbezogen. Die Konzepte werden durch das Energieberatungsprogram 5S (Fraunhofer Software) unterstützt. Die Simulierung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für Solarthermie und Photovoltaikanlagen werden mit dem Programm T*Sol bzw. PV*Sol erstellt.

Bauten für das Gesundheitswesen

Das Planungsbüro GKK & PARTNER kann auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der Bauten für das Gesundheitswesens zurückgreifen:

  • Sana-Kliniken in Sommerfeld 1.-3. Bauabschnitt
  • Sanierung der historischen Krankenhausanlage
  • Neubau einer Akutklinik
  • Umbau eines ehemaligen Schwesternwohnheims
  • Neubau eines Krankenhauses in Berlin Tiergarten
  • Erweiterung der OP-Abteilung am Klinikum Saarbrücken in Zusammenarbeit mit Prof. Labryga (Institut für Krankenhausbau)
  • Neubau der Hellmuth-Ulrici-Kliniken (REHA-Klinik) in Sommerfeld
  • Sanierung Reha-Klinik DRV-Kliniken in Todtmoss
  • Sanierung Reha-Klinik DRV-Kliniken in Bad Schmiedeberg

Barrierefreies bauen

Durch die Planung und Realisierung von zahlreichen Bauten für Menschen mit Behinderungen sind uns die spezifischen Anforderungen für das Barrierefreie Bauen sehr gut vertraut (Taubstummenwohnheim in Berlin Heiligensee, Behinderteneinrichtungen in Kreuzberg Süd, Kinderherberge und Wohnungen der Spastikerhilfe in Berlin Lichterfelde, Zentrum für berufliches REHA-Assessment in Potsdam Babelsberg).

Betreutes wohnen

Das „Betreute Wohnen“ für Menschen mit Einschränkungen ist ein weitere Schwerpunkt unseres Planungsbüros (Neubau von Seniorenwohnheimen für das Paritätische Seniorenwohnen, Betreutes Wohnen für junge Erwachsene mit Behinderungen)

Rehabilitationseinrichtungen

GKK & PARTNER ARCHITEKTEN waren mit der Planung und Realisierung von zahlreichen Rehabilitationseinrichtungen betraut. Unter Anderem wurden durch unser Büro mehrere Berufsbildungswerke für die berufliche Rehabilitation geplant und realisiert.

Bauten für das Bildungswesen

Durch das Büro GKK & Partner wurden Kindertagesstätten, Grundschulen, Gesamtschulen, Berufsbildungswerke mit theoretischer und praktischer Ausbildung geplant und realisiert. Die spezifischen Anforderungen der Bauten für das Bildungswesen sind uns vertraut:

  • Ganztagesbetreuung mit Speisenversorgung
  • Spezifische Anforderungen an Unterrichtsräume (Raumakustik, Belichtung, Belüftung…)
  • Erstellen und Einreichen von HU-Bau-Unterlagen
  • Erstellen von Energiekonzepten, die speziell auf Schulgebäude zugeschnitten sind.
  • Planung von Sport- und Freizeitbereichen
  • Erfahrung mit öffentlichen Vorschriften (Schulbaurichtlinien, Bauordnung der Bundesländer)

Sanierung | Umnutzung | Erweiterung

Umfangreiche Erfahrungen in der Gebäudesanierung auch in Verbindung mit denkmalgeschützten Gebäuden sind vorhanden (z.B. Sanierung der Hellmuth-Ulrici-Klinik in Sommerfeld, Umbauund Erweiterung der Siemenshöfe in Berlin Kreuzberg, Rotkreuz-Institut-Berufsbildungswerk, Annedore-Leber-Berufsbildungswerk).

Öffentlich geförderte Bauvorhaben

Durch die Planung und Realisierung von zahlreichen öffentlich geförderten Bauten sind uns die Förderrichtlinien im gesamten Bereich des öffentlichen Bauens vertraut (siehe Referenzliste). Insbesondere durch die Planung von beruflichen Ausbildungsstätten für behinderte Menschen konnten wir den Bauherrn von Beginn der Projektentwicklung auch bei der Projektförderung unterstützen. In den ersten Phasen wurden durch das Büro GKK & Partner auch die Raumprogramme erstellt und mit den zuständigen Förderbehörden abgestimmt. Bei zahlreichen Projekten, wie zum Beispiel bei den Hellmuth-Ulrici-Kliniken in Sommerfeld, wurde die Haushaltsunterlage Bau durch unser Büro in kurzer Bearbeitungszeit erstellt und die Abstimmung mit der Behörde durchgeführt.

Energiekonzepte | Integrierte Planung

Im Rahmen einer integrierten Planung Architekt / Haustechnik entwickeln wir Vorschläge für eine energetische Optimierung des Gebäudes bereits in der Entwurfsphase. Durch eine Wirtschaftlichkeitsberechnung, die sämtliche Faktoren mit einbezieht, wird überprüft, ob der Nutzen der vorgeschlagenen Maßnahmen (Energieeinsparung) in einem akzeptablen Verhältnis zu den Investitions- und Folgekosten steht. Die aktuellen Fördermöglichkeiten werden mit einbezogen. Die Konzepte werden durch das Energieberatungsprogram 5S (Fraunhofer Software) unterstützt. Die Simulierung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen für Solarthermie und Photovoltaikanlagen werden mit dem Programm T*Sol bzw. PV*Sol erstellt.

Durch die weitere Verwendung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen